Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Nicht Ihre Filiale?
Ändern
Ihre Kaufland-Filiale

Ihre zuletzt gewählten Filialen

Zu Tisch in ...

Entdecken Sie die Länderküche der WM-Teilnehmer in Gruppe E und die passenden Rezepte dazu.

Brasilien ... und seine Kochkünste

https://media.kaufland.com/images/PPIM/AP_Content_150/deu/41/75/Asset_2394175.jpg
  • Seit 150 Jahren ist Brasilien der weltweit größte Exporteur von Kaffee.
  • Die Fischer in Laguna, im Südosten Brasiliens, nutzen Delfine für die Fischjagd.
  • Das Nationalgericht Brasiliens ist „Feijoada”, ein Eintopf aus schwarzen Bohnen und mit Fleisch, zu dem Reis, „Farofa” (geröstetes Maniokmehl) und dekorative Orangenscheibchen sowie Orangensaft gereicht werden.
  • Das Nationalgetränk Brasiliens ist Caipirinha und besteht ursprünglich aus Cachaça („Pinga”), Limettensaft, Zucker und Eis. Diesen traditionellen Caipirinha  nennt man auch nach seinem alkoholischen Bestandteil „Caipirinha de Pinga”. Daneben gibt es noch den „Caipirinha de Vodka” (oder: „Caipiroska”) sowie in „Caipirinha de Vinho”, bei dem Rotwein verwendet wird.

Unser brasilianischer Leckerbissen zur WM: Bobó de Camarao


Costa Rica ... und seine Kochkünste

https://media.kaufland.com/images/PPIM/AP_Content_150/deu/41/76/Asset_2394176.jpg
  • Costa Rica ist der weltweit zweitgrößte Exporteur von Bananen.
  • „Soda” ist in Costa Rica nichts zu trinken, sondern ein Ort zum Essen. Man nennt so kleine Restaurants mit günstigen Speisen.
  • Ein typisches Weihnachtsessen in Costa Rica sind „Tamales”, ein mit Fleisch, Käse oder anderen Zutaten gefüllter Maisteig, der in Pflanzenblätter eingehüllt gedämpft wird.
  • Die nationale Blume Costa Ricas ist die Orchidee.
  • Der Zuckerrohrrum in Costa Rica ist „Guaro” – und relativ süß.

Unser costa-ricanischer Leckerbissen zur WM: Gallo Pinto


Serbien ... und seine Kochkünste

https://media.kaufland.com/images/PPIM/AP_Content_150/deu/41/99/Asset_2394199.jpg
  • Serbien ist der weltweit größte Exporteur von Himbeeren. Dreißig Prozent der weltweiten Produktion kommt von dort.
  • Der teuerste Käse der Welt ist der serbische „Pule”, der aus Eselsmilch gewonnen wird.
  • Als serbisches Nationalgericht gilt „Djuvec”, geschmorter Reis mit Paprika, Erbsen, Zwiebeln und Knoblauch. Dazu werden traditionellerweise Schweinekoteletts gereicht. Ein weiteres beliebtes Essen sind „Sarma”, serbische Kohlrouladen.
  • Der Konditor Zvonko Mihajlović aus Niš machte die größte Torte der Welt: 140 Meter lang und 2.200 Kilo schwer.

Unser serbischer Leckerbissen zur WM: Serbischer Bohneneintopf


Schweiz ... und seine Kochkünste

https://media.kaufland.com/images/PPIM/AP_Content_150/deu/41/97/Asset_2394197.jpg
  • In keinem Land kostet Kaffee in einem Café mehr als in Zürich.
  • Neben dem Rösti ist das Schweizer Nationalgericht Fondue. Die Benamung variiert je nach Zusammenstellung der verwendeten Käsesorten. Daneben gibt es aber auch süße Fondues, wie zum Beispiel mit geschmolzener Schokolade.
  • Keine Nation hat einen höheren Pro-Kopf-Schokoladenverbrauch: Jeder Schweizer isst pro Jahr zehn Kilogramm.
  • Die Schweiz produziert jährlich über 170.000 Tonnen Schokolade pro Jahr.
  • Der Dalai Lama ist der Besitzer des kleinsten Rebbergs der Welt – La Vigne à Farinet im Wallis – der auf 1,67 Quadratmeter Fläche aus ganzen drei Reben besteht.
  • Die Kräuterbuttermischung „Café de Paris” stammt nicht aus Paris, sondern ist nach dem Genfer Restaurant „Café de Paris” benannt, wo sie in den 30er-Jahren erfunden wurde.

Unser schweizer Leckerbissen zur WM: Züricher Geschnetzeltes mit Rösti