Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Nicht Ihre Filiale?
Ändern
Ihre Kaufland-Filiale

Ihre zuletzt gewählten Filialen

Pesto: Die Paste für Pasta

Pesto ist eine ungekochte Soße, die in der italienischen Küche traditionell zu Nudeln gegessen wird. Die bekanntesten Sorten sind:
  • Pesto alla genovese mit Basilikum, Pinienkernen und Knoblauch
  • Pesto alla siciliana mit Tomaten und Mandeln
  • Pesto alla calabrese mit Paprika und Pfeffer

Herstellung von Pesto

Wer Pesto zu Hause zubereiten möchte, zerstößt die Zutaten am besten in einem Mörser. Elektrische Geräte sind zur Zerkleinerung weniger gut geeignet – diese geben Wärme ab, was den Geschmack verschlechtern kann. Das Pesto sollte sofort gegessen werden. Die Supermärkte halten verschiedene Sorten Fertig-Pesto im Angebot. Diese sind im geschlossenen Glas mehrere Monate haltbar, müssen aber nach dem Öffnen innerhalb von zwei Tagen verbraucht werden.

Die klassischen Sorten von Pesto

Die Soße kann auf verschiedene Arten und mit vielen Zutaten hergestellt werden, jedoch gibt es in der italienischen und französischen Küche vier klassische Sorten. Das Pesto alla genovese besteht aus Basilikum, Pinienkernen, Knoblauch, Olivenöl sowie Parmesan oder Pecorino. Es ist nur mit grobem Salz gewürzt. Dieses Rezept ist das älteste und Grundlage für alle weiteren Variationen. Auf Sizilien hat sich eine rote Art der Soße durchgesetzt: Sie besteht aus Basilikum, getrockneten Tomaten und Mandeln. In Kalabrien gibt es eine schärfere Variante, hergestellt mit Pfeffer, Paprika, Basilikum und Pinienkernen. Und in der französischen Provence wird die Soße Pistou genannt. Sie besteht aus einer Mischung der roten und grünen italienischen Varianten, aber ohne Zugabe von Pinienkernen oder Nüssen.

Abwandlungen von Pesto

Der Begriff Pesto ist keine geschützte Marke. Folge: In vielen Ländern bezeichnet dieser Begriff kalte Soßen, die keine der ursprünglichen Zutaten enthalten. Aber auch wenn diese Rezepte wenig mit der italienischen Vorlage zu tun haben, sind leckere Kombinationen entstanden. Für Veganer haben sich Soßen mit Misopaste oder Hefe-Flocken durchgesetzt, die den Käse ersetzen. Es gibt außerdem Rezepte mit Rucola, Bärlauch, Kürbis oder Pilzen. Auch exotische Variationen mit Koriander, Kümmel und Curry sind möglich. Weiterlesen
Mehr Artikel laden
Artikel werden geladen
Keine weiteren Artikel vorhanden