Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.

Makrele: Vielseitiger Silberling

Makrelen sind Schwarmfische, die in den Küstengewässern Nordamerikas, der Nordsee, des Mittelmeers und des Schwarzen Meers vorkommen. Makrelen sind Speisefische, die sich dünsten, braten, grillen und räuchern lassen.

Aussehen und Lebensweise der Makrele

Die Makrele hat einen torpedoförmigen Körper und einen spitzen Kopf mit großen Augen. Sie zeichnet sich durch eine silbrige Färbung mit unregelmäßig dunklen Streifen an der Seite aus. Makrelen erreichen eine durchschnittliche Länge von 35 Zentimetern bei einem Gewicht von nur 500 Gramm. Im Sommer leben die Schwärme dicht unter der Wasseroberfläche. Im Winter wandern sie zum Laichen in tiefere Gewässer. Makrelen sind weltweit gefragte Speisefische, deshalb werden sie inzwischen durch Höchstfang-Verordnungen geschützt. Die Fischerei ist nur von Juli bis Februar gestattet. Dennoch sind die Bestände gefährdet und die Nachfrage kann nicht immer gedeckt werden. Besonders schonend ist der Fang mit Langleinen. Er wird mit dem MSC-Siegel für bestandserhaltende Fischerei ausgezeichnet.

Makrelen sind reich an Omega-3-Fettsäuren und Eiweiß

Makrelen haben einen vergleichsweise hohen Fettanteil. Dennoch gehört ihr Fleisch zu den gesündesten Speisen überhaupt, es liefert die wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Diese stärken Herz und Gefäße. Der Eiweißgehalt liegt bei 20 Prozent, was Makrelen sehr sättigend macht. Hinzu kommen ein hoher Gehalt an Vitamin A und Vitamin B12. An Mineralien liefert die Makrele vor allem Kalium, Mangan und Zink.

Weiterlesen
Mehr Artikel laden
Artikel werden geladen
Keine weiteren Artikel vorhanden
Helfen Sie uns, unsere Webseite zu verbessern

Wir freuen uns, wenn Sie sich circa 8 Minuten Zeit für die Befragung zu unserer Internetseite nehmen. Ihre Antworten werden selbstverständlich absolut anonym und vertraulich behandelt.

Helfen Sie uns, unsere Webseite zu verbessern